General > Trains!

Fallerbähnli

(1/16) > >>

Junker Jörg:
Hai zusammen - hi there!

Es war einmal, da hatte die Firma Faller eine Eisenbahn "für die Welt der Play-Figuren" im Angebot. Nachdem die Pf.F.G.B. schon einmal eine solche Schmalstspurbahn (auf dem alten Dachboden) betrieben hatte, wurden jetzt die eingemotteten Schätze mal wieder gesichtet.

Once upon a time Faller used to provide us with trains matching the "world of Play-figurines". As my Pf.F.G.B. used to run a small narrowest gauge railway on my old attic I decided to have a look at the since then packed treasures.



Da wären erstmal allerhand Gleise, da geht was...
Some tracks - a good start so far.


...das Rollmaterial hingegen ist noch ausbaufähig.
Rolling stock to be upgraded I daresay.

Äußerst überrascht nimmt der frischgebackene Director der neuen "Franken-Fall-Bahn" (oder so ähnlich, das ist noch der Arbeitstitel) ein Fundstück in Augenschein...

...das mich doch sehr begeistert  :smile .
But quite a surprise to find that one here!

jj:

playmofire:
You're off to a good start.

Junker Jörg:
Und schon startet das erste "Bahnbauprojekt" - launching my first project:


So ungefähr sieht das Endziel aus. Der Spruch ist ein Lernspruch aus unserem Erste-Hilfe-für-Kinder-Programm, mit dem man sich die wichtigsten vier Erste-Hilfe-Schritte (nach dem Absichern) merken kann. Und der soll mit der Bahn spielerisch vermittelt werden. Dazu...
St. John Ambulance teaches children first aid by mnemonics (there for  sure is a more commen word for that, I just don't know it. But maybe a native speaker can help?). This one's to keep four important steps in mind an learning will be supportet by a railway-puzzle.


...braucht's erstmal diese fünf Platten (eigentlich nur vier, die fünfte ist zum Abdecken, damit alles schön sauber aufgeräumt werden kann, wenn's ned gebraucht wird).
First step to go is to paint those boards.


Darauf werden die Schienen befestigt werden - hier schonmal eine Probefahrt: geht!
Tracks laid out - a first test ride.


Also nochmal ab in den Garten - endlich mal wieder wie ein echter Gartenbahner fühlen!
Garden work once more - haven't felt like a real garden railwayist for ages *g*!


Ok, ich geb's zu, die echt dicken Bretter bohren andere!
Öhm... a pun, intranslateble :-[.


Dafür waren diese Scheibchen ned ganz ohne: Die flutschen schnell durch die Finger, wenn der Bohrer sich festbeißt, und das schmerzt!
Drilling those wee thingies wasn't that easy. They tend to slip painfully through your fingers...  :hmm:.


Fertig für heute - done :smile .

jj:

playmofire:
Watching with interest and I see, that like me, you are also a collector of empty ice cream tubs.

Junker Jörg:
Once upon in time there was an idea...

...and now I started putting it into practice: an entirely new kind of model railway layout is about to come into existence. Other than modules those segments can only be arranged in a predefined order. 2.4m x 1.2m make a fine base to let trains run in circles, still those segments can be piled up for easy storage and transport. Only tracks (and a few flat items) will be fixed, houses etc. are going to be placed freely and stored seperately.

Endlich geht's los!Der Bau der neuen Segmentanlage beginnt!
(Nur für die Neugierigen: Während Module in beliebiger Reihenfolge aneinandergereiht werden können, passen Segmente nur dann, wenn sie richtig zusammengesetzt werden können. Trotzdem erlauben sie es (wie Module), eine große Anlage abzubauen, einzulagern, zu transportieren ohne alles immer einzeln auf- und abbauen zu müssen).


Zunächst mußten die Segmente gebaut werden. Maße 60x60cm²...


...stapelbar.


Wie üblich wird die Anlage auch ohne Tische "freistehend" aufgebaut werden können: Die Latten halten die Segmente zusammen. Zwei handelsübliche Böcke genügen für eine Reihe mit vier Segmenten.


Das ist die Aufbaufläche: 2x4 Segmente = 120cm x 240cm. Das ist nicht gerade wenig, für diese Eisenbahn allerdings durchaus sportlich, wie nachher noch zu sehen sein wird.


Natürlich ging's gleich ans erste Auslegen der Gleise:


Der Gleisplan wird verhältnismäßig "überschaubar" sein: Im Wesentlichen ein Kreis mit...


...einem Bahnhof mit zwei Durchfahrts- und dreieinhalb Abstellgleisen.

Warum so bescheiden? Naja, ich wollte mal eine Anlage bauen, die ich auch in absehbarer Zeit fertigbekomme. Und je mehr Abstellgleise, Technik..., desto verzögerungsanfälliger ist das Ganze.

Soweit also zum ersten Start der neuen "Feldbahn".

It's going to be a simple layout, only one wee station, three sidings and a loop. Why not bigger? Well, I didn't only want it to get started, I still intend it to get finished too. That's much easier when built more modestly  ::).

jj:

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

Go to full version